Geschichte

Ein Stück Geschichte: Die Dutch TT im Laufe der Jahre

Die erste Dutch TT fand am Samstag, dem 11. Juli 1925 statt. Damals handelte es sich noch nicht um eine ‚echte‘ Rennstrecke. Die Rennen fanden auf öffentlichen Straßen statt. Als Kurs diente das 28,4 km lange Straßendreieck zwischen Rolde (Start/Ziel), Borger und Schoonloo.

Als Organisator trat der 1922 gegründete Motorclub ‚Assen & Omstreken’ in Erscheinung.1925-circuit

Im darauffolgenden Jahr fand die zweite Dutch TT in Assen statt, wo im Süden der Drenter Hauptstadt ein neuer, 16,5 km langer Parcours gefunden wurde. Dieser wurde bis zur 24. TT im Jahr 1954 jedes Jahr – außer zwischen 1940-1945 – als Rennstrecke verwendet.

1936 ging die Organisation der TT vom Motorclub Assen zur speziell dafür gegründeten Stiftung ‚Circuit van Drenthe‘ über, und 1939 fand die 15. Dutch TT statt. Anschließend sorgte der 2. Weltkrieg für eine Unterbrechung von sechs Jahren.

1946 wurde das Renngeschehen wieder aufgenommen, wenn auch nur auf nationaler Ebene. Aber ab 1947 war die Dutch TT wieder eine internationale Veranstaltung.

Mit der 25. Dutch TT im Jahr 1955 wurde die speziell gebaute, 7,7 km lange Rennstrecke in Gebrauch genommen. Durch Verwendung der neuen Strecke konnte das Programm um Gespanne erweitert werden.

Die 1955 angelegte Rennstrecke wurde 1984 komplett renoviert. Durch Kürzung der Nordschleife um 1,5 Kilometer fiel die Länge wieder auf 6,1 km zurück.

1989 wurden die Unterbringungsmöglichkeiten erneuert und deutlich ausgebaut, und die Breite der Strecke wurde durch zusätzliche 3 Meter auf 10 Meter gebracht.

1992 wurde der heutige TT Circuit Assen zum ersten Mal dauerhaft vom öffentlichen Verkehr getrennt.

Nach Ablauf der Saison 2003 wurde an einer weiteren Verbesserung der Publikumsunterbringung gearbeitet. Gleichzeitig kam ein schöner Motorradparkplatz hinzu, auf dem rund 12.000 Motorräder auf dem Seiten- oder Hauptständer auf Betonabschnitten abgestellt werden können. Aber auch an die Sicherheit der Fahrer wurde gedacht. Es gab eine Erweiterung und Vergrößerung der Kiesbetten, es wurden zusätzliche Schutzzäune aufgestellt und weitere Maßnahmen durchgeführt, die die Sicherheit erhöhen.
2013 wurde mit dem Sponsor Dorna eine Vereinbarung über die Weiterführung der MotoGP bis einschließlich 2021 getroffen. Damit ist der TT Circuit Assen bis einschließlich 2021 Austragungsort von Motorsportveranstaltungen auf dem höchsten Niveau der Welt.